Cannabisabend mit den Piraten und Drogenforscher Heino Stöver

Coffee-Shop, Apotheke, Cannabis Social Club? Wie ließe sich Jugendschutz realisieren, wenn Cannabis nicht mehr verboten wäre? Welche psychischen Nebenwirkungen hat Cannabiskonsum? Hilft das Zeug wirklich Krebskranken oder wären klassische Medikamente doch besser? Was ist mit künstlichem Haschisch, das man in Onlineshops bestellen kann? Und wie funktioniert die Ausnahmegenehmigung nach Paragraf 3 eigentlich in der Praxis und ist es wahrscheinlich, dass Bonn einen solchen Antrag stellt?

Ist Kiffen wirklich das Thema, das Bonn bewegt und voranbringt?

Ist Kiffen wirklich das Thema, das Bonn bewegt und voranbringt?

Cannabis rockt rein! Wir Kommunalpiraten Bonn haben zusammen mit den Grünen und den Linken einen Antrag für den Sozialausschuss vorgelegt, in dem wir die Verwaltung auffordern, die Einrichtung einer Cannabisabgabestelle für Bonn zu prüfen. Im Internet werden wir nun gefragt: Ist Kiffen wirklich das Thema, welches Bonn voranbringen wird?

Natürlich ist klar: Bonn hat auch andere Probleme, beispielsweise das WCCB, das stündlich teurer wird. Und was, wenn die aktuell laufenden, ernsthaften Haushaltsdebatten durch eine Cannabis-Debatte zugedeckt werden? Wird Jamaika dann plötzlich einen harten Sparkurs durchziehen und am Ende stehen wir, nur weil die Piraten einen Vorstoß zu Cannabis gemacht haben, ohne Bibliotheken da?

Wir wissen nicht, ob unser Antrag Bonn voranbringen wird oder nicht. Wissen Sie es? Dann bringen Sie sich ein – mit einem Kommentar unter diesem Artikel.