Sachkundiger Bürger Jens Heitmann

Jens HeitmannBeruf: Bibliotheksassistent

Ausschüsse: Bürgerbeteiligung und Lokale Agenda, Umwelt- und Verbraucherschutz

Seit August 1992 lebt Heitmann in Bonn, in die Stadt kam er wegen der Berufsausbildung als Bibliotheksassistent, heute übt er diesen Beruf an zwei Bibliotheken der Universität aus. Zuvor lebte Heitmann 8 Jahre in Bad Kreuznach und dort u. a. versucht eine Ausbildung als Evangelischer Diakon und Erzieher zu machen, aber auch in einer Großbäckerei hat er gearbeitet. Gebürtig (14. Juli 1963) stammt er aus Bremen. Dort hat Heitmann seine schulische Ausbildung mit der Mittleren Reife abgeschlossen und anschließend eine Berufsausbildung als Handelsfachpacker erfolgreich absolviert.

Meine Visionen für mein Umfeld:

Das Gelände an der ehemaligen Stadtgärtnerei ‘Auf dem Dransdorfer Berg’ sowie der 2. Bauabschnitt ‘Am Bruch’ in Lessenich dürfen nicht bebaut werden, da das Meßdorfer Feld als Frischluftschneise, Landschaftsschutzgebiet, städtisches Naherholungsgebiet sowie Landwirtschaftliche Nutzfläche für die Stadt Bonn sowie für die Stadtteile Dransdorf, Lessenich und Meßdorf unersetzlich ist. Zudem setzt er sich für die Einführung des Bürgertickets ein, damit die Nutzung des ÖPNV für einkommensschwächere Bevölkerungsschichten billiger und sozialverträglicher wird.

Kommunalpolitische Schwerpunkte:

  • Ich werde mich dafür einsetzen, dass die Vereine, Gruppen und Initiativen, die im Bereich der Lokalen Agenda aktiv sind im Ausschuss für die Lokale Agenda und Bürgerbeteiligung Rede- und Antragsrecht erhalten und deren Vorstellungen vom Stadtrat und der Verwaltung berücksichtigt werden.
  • Ich werde mich dafür einsetzen, dass der Stadtrat und der künftige Besitzer der Ermelkeilkaserne bei deren Konversion von der militärischen zur zivilen Nutzung zumindest das Konzept der Initiative zur zivilen Nutzung der Ermelkeilkaserne berücksichtigen, wenn nicht sogar hundertprozentig umsetzen.
  • Für mich ist der Kontakt zu Vereinen, Gruppen und Initiativen, die außerparlamentarisch arbeiten von zentraler Bedeutung, denn hier konzentriert sich fachliche Kompetenz, die unabhängig von Interessen und Klüngel der Politik und Verwaltung ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.