Bezirksvertretung Bonn-Zentrum

Christoph GrenzBeruf: Student der Informatik

Aus einer sozialdemokratischen Familie stammend, wuchs Christoph Grenz in Bad Godesberg auf, fürs Studium zog er nach Bonn.

Ein Besuch des damaligen Innenministers Wolfgang Schäuble in Bonn führte in der Stadt zu Diskussionen um die Innere Sicherheit. Schäubles anscheinend grenzenlose Überwachungsphantasien verursachten bei Grenz das Gefühl, dass „man jetzt was tun“ müsse, weswegen er sich der Piratenpartei anschloss. Heute ist Grenz für die Piraten nicht nur Mitglied im Studierendenparlament der Uni und im AStA als IT-Referent, sondern auch Mitglied der Bezirksvertretung Bonn.