Sachkundiger Bürger Bernhard Smolarz

Bernhard SommerBeruf: Risikocontroller

Ausschüsse: Betriebsausschuss SGB, Auschuss für Soziales, Migration, Gesundheit und Wohnen

Geboren in Oppeln, der Partnerstadt Bonns in Polen, und aufgewachsen in Hilden, kam Smolarz 1992 zum Studium der Informatik nach Bonn.

„Die Stadt hat auf mich sofort einen starken Eindruck gemacht mit dem großen Unigebäude und der schönen Innenstadt. Auch die überschaubare Größe Bonns und die Nähe zu Köln habe ich bald zu schätzen gelernt und bin geblieben. Als zeitweiser Bewohner der Südstadt und anderer Gegenden Bonns bemerkte ich aber auch den Verkehrslärm, der täglich in unserer Stadt entsteht. Dagegen möchte ich etwas tun. Wie schwer es ist bezahlbaren Wohnraum zu bekommen, ist wohl jedem Studenten aufgefallen. Für die Studentenstadt Bonn ist dies ein wichtiges Thema.

Nun als Familienvater habe ich die Welt der Kinderbetreuung kennenlernen “dürfen”. Ich finde es erschreckend, wie oft Verantwortliche dem Kindeswohl gleichgültig gegenüber stehen. Eltern werden abgekanzelt, wenn sie das für ihre Kinder nicht akzeptieren wollen. Dazu ist gefühlt die Hälfte der Bonner Schulen in Containern untergebracht oder so marode, dass, wenn nicht bald etwas geschieht, dies ansteht. Unfassbar.

Sicherheit wird in Bonn groß geschrieben. Da werden überall Kameras aufgehängt und irgendwelche Aufenthaltsverbote ausgesprochen. Ausser wenn es darum geht effektiv etwas zu unternehmen. Dann werden Polizeistellen gekürzt, Wachen geschlossen, Blitzmarathone veranstaltet, Initiativen werden die Gelder gekürzt und anderes, das verhindert, dass die Polizei sich endlich besser um die Einbrüche kümmern kann.

Dazu werden die Bürger systematisch aus der Entscheidungsfindung in der Stadt herausgehalten. Bürgerbeteiligung ist trotz einiger Anfänge nur minimal vorhanden und Daten der Stadt werden immer noch als Amtsgeheimnis behandelt. Die Änderungen sind sehr langsam und unvollständig.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.