Fahrradweg an der Kreuzung Bertha-von-Suttner-Platz

Durch die Platzierung der provisorischen Ampelanlage auf den Geh- und Radwegflächen an der Kreuzung Belderberg/Bertha-von-Suttner-Platz ist eine Gefahrensituation für Fußgänger und Fahrradfahrer entstanden. Die Sozialliberalen fordern die Verwaltung in einem Dringlichkeitsantrag dazu auf, dieses Problem schnellstmöglich zu beheben.

Auf Grund der Bauarbeiten am Hauptbahnhof und der damit verbundenen Sperrung der Maximilianstraße können Autofahrer seit kurzem an der Kreuzung Belderberg/Bertha-von-Suttner-Platz links abbiegen. Um ein Verkehrschaos durch die geänderte Verkehrsführung zu vermeiden, mussten provisorische Ampelanlagen installiert werden. Die Ampelmasten wurden jedoch so platziert, dass Gefahrensituationen für Fußgänger und Radfahrer entstehen können. Die zur Befestigung genutzten schweren Gewichte, von denen manche quer zu Fahrtrichtung stehen, sowie die zur Sicherung aufgestellten Absperrungen ragen teilweise weit in Geh- und Radwegflächen hinein. Auf diese Weise werden Fußgänger gezwungen, auf die Radwege auszuweichen.

„Durch die Platzierung der Ampelanlagen auf den Geh- und Radwegen drohen nicht nur Konflikte zwischen Fußgänger und Fahrradfahren, schlimmstenfalls kann es sogar zu Unfällen mit Personenschäden kommen“, kommentiert Felix Kopinski, Fraktionsvorsitzender der Sozialliberalen. „Aus diesem Grund fordern wir die Verwaltung dazu auf, die Gefahrensituation schnellstmöglich zu beheben, beispielsweise indem die Ampeln versetzt oder die Signalanlagen an bereits vorhandenen Masten befestigt werden“, so Kopinski weiter.

Für viele Fahrradfahrer ist es ohnehin schon frustrierend, dass sich das Fahrrad-Klima in Bonn in den letzten Jahren kontinuierlich verschlechtert hat und der Ausbau der Fahrradinfrastruktur nur schleppend vorangeht. Dass der wenige öffentliche Straßenraum für Fahrradfahrer nun durch Maßnahmen zu Gunsten von Autofahrern weiter eingeschränkt wird, ist jedoch besonders ärgerlich. Wenn Bonn das selbst erklärte Ziel „Fahrradhauptstadt 2020″ erreichen möchte, muss die Verwaltung dringend eine verkehrspolitische Neuausrichtung einleiten.

http://www2.bonn.de/bo_ris/daten/o/pdf/18/1810215.pdf

Ampelanlage am Belderberg/Bertha-von-Suttner-Platz birgt Gefahr für Fußgänger und Fahrradfahrer