Piratenfraktion NRW vor Ort – 03.11.2016 in Bonn

Piratenfraktion NRW vor Ort – 03.11.2016 in Bonn

Am Donnerstag, den 3. November 2016 ist die Piratenfraktion vor Ort von 11 bis ca. 14 Uhr in Bonn auf dem Münsterplatz. „Wir freuen uns darauf, mit unserem mobilen Büro in Bonn Station zu machen. Wir wollen erfahren, was die Menschen von uns Politikern erwarten. Wir wollen Diskussionsrunden initiieren und im direkten Dialog mit den Menschen ihre Probleme erörtern“, sagt Michele Marsching, Vorsitzender der Piratenfraktion NRW.

„Bettensteuer“ belastet Träger der freien Jugendhilfe

„Bettensteuer“ belastet Träger der freien Jugendhilfe

Um zusätzliche Einnahmen in die leere Stadtkasse zu spülen, wurde im vergangenen Jahr von einen breiten Ratsmehrheit die Einführung der sogenannten Beherbergungssteuer beschlossen. In der Satzung finden sich jedoch zahlreiche Ausnahmen: Übernachtungen, die aus beruflichen Gründen erfolgen, werden ebensowenig besteuert wie solche, die im Rahmen schulischer Aktivitäten stattfinden. Im Gegensatz dazu müssen gemeinnützige Vereine, die oftmals eine wichtige Bildungsaufgabe wahrnehmen und andererseits nicht selten ohnehin mit einem engen finanziellen Spielraum zu kämpfen haben, die Steuer entrichten.

WCCB-Skandal: Stadt drohen zusätzliche Kosten von 70 Millionen Euro

WCCB-Skandal: Stadt drohen zusätzliche Kosten von 70 Millionen Euro

Im Rechtsstreit um die Bürgschaft der Stadt Bonn gegenüber der Sparkasse im Rahmen der Finanzierung des World Conference Center Bonn (WCCB) hat das Gericht einen Vergleichsvorschlag unterbreitet. Zu diesem sollen die im Stadtrat vertretenen Parteien bis zum 10. November Stellung beziehen. Der Vergleich schlägt die Übernahme von 70 Millionen Euro durch die Stadt vor. Die Piraten im Rat der Stadt Bonn hatten einen Vergleich in dieser Höhe erwartet und kritisieren schon seit längerem die Blauäugigkeit der städtischen Juristen. Diese hatten bislang immer Entwarnung gegeben.

29. Oktober 2016: Große Demo gegen die Brennelementefabrik in Lingen

29. Oktober 2016: Große Demo gegen die Brennelementefabrik in Lingen

Atomkraftwerken jetzt den Saft abdrehen! Brennstoffversorgung aus Lingen und Gronau stoppen!

Beginn: 13:00 Uhr, Bahnhof Lingen; Abschlusskundgebung vor dem alten Rathaus

Gemeinsam mit vielen Menschen aus dem Emsland und ganz Niedersachsen, aus NRW und aus anderen Regionen wollen wir am 29. Oktober 2016 für unsere Forderungen auf die Straße gehen:

– Uranlieferungen aus Lingen und Gronau an marode AKW in Belgien und Frankreich stoppen!
– Brennelementeherstellung in Lingen und Urananreicherung in Gronau beenden!
– Das AKW Emsland, Grohnde, Tihange, Doel, Fessenheim, Cattenom und alle anderen AKW abschalten!
– Energiewende jetzt! Sonne und Wind, statt Fracking, Kohle und Atom!

Über 5 Jahre nach Fukushima und 30 Jahre nach Tschernobyl sind wir mehr denn je von alternden Atomkraftwerken und von einer weiterhin aktiven Nuklearindustrie bedroht.

„Bonn macht (nicht) mit“ – Piraten kritisieren praktische Umsetzung des Bürgerdialogs zum Haushalt 2017/2018

„Bonn macht (nicht) mit“ – Piraten kritisieren praktische Umsetzung des Bürgerdialogs zum Haushalt 2017/2018

In diesem Jahr haben die Bonnerinnen und Bonner abermals die Möglichkeit, sich im „Bürgerdialog zum Haushalt 2017/2018“ in die Haushaltsberatungen einzubringen. Zwar begrüßen die Bonner Piraten ausdrücklich die Möglichkeit für Bürgerinnen und Bürger zur Mitwirkung, allerdings lässt die praktische Umsetzung des „Bürgerdialogs“ zu wünschen übrig. Um möglichst viele Menschen für den „Bürgerdialog“ zu begeistern, müssten die handwerklichen Fehler behoben und von Seiten der Verwaltung aufgezeigt werden, wie die am besten bewerteten Vorhaben der vergangenen Jahre in die Praxis umgesetzt wurden.

Bonner Piraten und Piratenfraktion im Landtag NRW unterstützen Kampagne „Save the Internet“ – Übergabe von 500.000 Stimmen für Netzneutralität an Bundesnetzagentur

Bonner Piraten und Piratenfraktion im Landtag NRW unterstützen Kampagne „Save the Internet“ – Übergabe von 500.000 Stimmen für Netzneutralität an Bundesnetzagentur

Die Bonner Piraten und Frank Herrmann, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Piratenfraktion im Landtag NRW, unterstützten die Kampagne „Save the Internet“ und die zentralen Forderungen von digitalcourage. Digitalcourage e. V. setzt sich für Grundrechte und Datenschutz ein und hat im Rahmen der Kampagne „Save the Internet“ mehr als 500.000 Stimmen für den Erhalt der Freiheit im Internet gesammelt.

Vorzeitige Verlängerung des Intendantenvertrages verhindert Bürgerbeteiligungsverfahren

Vorzeitige Verlängerung des Intendantenvertrages verhindert Bürgerbeteiligungsverfahren

Seit etlichen Jahren werden Bürgerbegehren in Bezug auf Opernsubventionen verhindert, indem man dem Opernintendanten jährlich mindestens 29 Mio Euro vertraglich garantiert. Diese Garantien sind anschließend nicht mehr durch ein Bürgerbegehren anfechtbar. Ehe der aktuelle Vertrag mit dem Intendanten 2018 ausläuft, sollen nun die Finanzierungsgarantien vorzeitig bis 2024 verlängert werden. Dadurch soll wiederholt auf Jahre hinaus eine Bürgerbeteiligung unmöglich gemacht werden.

Keine weitere Bebauung des Meßdorfer Feldes – Piraten fordern dauerhaften Erhalt

Keine weitere Bebauung des Meßdorfer Feldes – Piraten fordern dauerhaften Erhalt

Das Meßdorfer Feld ist ein beliebtes Naherholungsgebiet und als eine der größten Freiflächen eine wichtige Frischluftschneise für Bonn. Trotz der wichtigen ökologischen Bedeutung gab es in den vergangenen Jahren immer wieder Überlegungen, Teile des Meßdorfer Feldes als Bauland auszuweisen. Obwohl die Jamaica-Koaltion mögliche Bebauungspläne bis zum Ende der laufenden Legislaturperiode eigentlich auf Eis legen wollte, steht das Thema nun erneut auf der Agenda. Die Piraten lehnen eine weitere Bebauung des Meßdorfer Feldes ab und fordern alle Parteien dazu auf, eine dauerhafte Lösung zum Erhalt zu finden.